HERBEI KOMM DU GERUFEN – Copyright bei www.klausens.com

HERBEI KOMM DU GERUFEN

Nie hat man uns ehrlich gesagt,
Dass es bisweilen zu schweigen gilt.
Dabei sind alle unsere Sagen auch
Handlungen im arg Verstiegenen.

Beredt also öffne ich die Pforten
Deiner Herztüren, bis die Scharniere
Quietschen, ähnlich dem Frohlocken,
Wandeln wir durch die Märchen vom Blut.

Dann aber waberten die emsigen Seelen
Durch den Garten des letzten Vorhofes, wo
Sich die Gelüste tummeln, deren Parolen
Als Unterschied wir nun aufzuschreien wissen.

 

http://www.klausens.com/klausens-und-malu-dreyer.htm

Klau|s|ens ist als Dichtschreibkunstmaleurpoetenrebell Weltling und Hinterweltling in einer Person

Klausens Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.