Dem Sommer – Copyright bei www.klausens.com

DEM SOMMER

Du gingst mit Fahnen
In die unser Schweiß
Demütig verwickelt war

Wie wir in die Geschäfte
Der immerwährenden Freizeit
Die sich nicht loseisen wollte

Ein Horror an Temperaturen
Ergoss sich glücklich strudelnd
In Blitzhagelüberschwemmungen

Ich aber pflegte die Blumen
Dass sie mit Anstand verdorrten
Wenn Herbst und Winter flatternd rufen

 

Klau|s|ens ist als Dichtschreibkunstmaleurpoetenrebell Weltling und Hinterweltling in einer Person

Klausens Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.